Vereinsgeschichte des MSC Haag/H

 

Gegründet wurde der MSC-HAAG am 18. April 1989 aus einer Gruppe Privatfahrer aus der Region zum Zweck der Förderung und Pflege des Motorsports ins besondere des Stock-Car-Sports.

Bei der am 14. Juni abgehaltenen Gründungssitzung beim Wirt z´Gries wurde der erste Vorstand gewählt. Den Vorstand bildeten Gründungsobmann Johann Pattinger und sein Stellvertreter Johann Koblbauer.

 

Des weiteren: Schriftführerin:                         Waldtraud Pröll

                        Schriftführerin-Stv.:                 Maria Stöttner (Koblbauer)

                        Kassier:                                    Doris Eder (Wetzlmaier)

                        Kassier-Stv.:                             Maria Stöttner (Koblbauer)

                        Rennleiter:                                 Johann Koblbauer

                        Rennleiter-Stv.:                          Wolfgang Wetzlmaier

                        Fahrersprecher:                        Wolfgang Wetzlmaier

                        Fahrersprecher-Stv.:                Friedrich Wetzlmaier

                        Rechnungsprüfer:                     Friedrich Wetzlmaier

                        Rechnungsprüfer-Stv.:             Sabine Nußbaumer

                        Schiedsgericht:                         Gottfried Wallaberger

                        Schiedsgericht-Stv.:                 Erwin Schönbauer

 

Mit anfangs 6 Fahrer und ca. 75 Mitgliedern entwickelte sich der MSC-HAAG zu einem der schlagkräftigsten Vereine des ÖSTERREICHISCHEN STOCK-CAR-VERBANDES (ÖSTV). Mittlerweile zählt der MSC-HAAG rund 200 Mitglieder und ist im Schnitt mit rund 15 Fahrern am Start. Von 1991 bis 2011 veranstalteten wir jährlich 2 Stock-Car-Rennen in Lambrechten.

 

Die größten Erfolge waren der Wanderpokalsieg 1990, 1991, 2006, 2016 und 2017 und zahlreiche Landes- und Staatsmeistertiteln in den verschiedenen Wertungsklassen.

 

Am 22.06.2013 veranstaltete der MSC Haag/H zum ersten Mal ein Rennen in Hofkirchen a.d Trattnach.